Warum mahlen wir den Kaffee nicht?
Wir mahlen den Kaffee aus mehreren Gründen nicht. Der wichtigste Grund dafür ist der Verlust der Aromen direkt nach dem Mahlen, wobei dieser Verlust mit der Zeit exponentiell steigt. Ein weiterer Grund ist die Genauigkeit des Mahlgrads, da wir keine Erfahrung mit Ihren Parametern der konkreten Kaffeezubereitung haben und auch nicht haben können, treffen wir wahrscheinlich nicht den richtigen, gewünschten und idealen Mahlgrad. Durch diese genannten Faktoren entwerten wir praktisch den betreffenden Kaffee.

Warum kann ich die Ware nicht persönlich abholen? 

Diese Möglichkeit hatten wir etwa ein Jahr im System angeboten, aber viele Kunden hatten Ware bestellt, ohne sie abzuholen. Nun haben wir abgeschafft, dass man die gesamte angebotene Ware (mit Ausnahme professioneller Kaffeeautomaten und Mühlen) direkt in den Geschäften der Rösterei Coffee Source kaufen kann.

Warum werden einige Kaffeesorten mit einem anderen Profil geröstet?
Dies hängt vor allem von der Art der Zubereitung ab. Mischungen sind insbesondere für Espresso bestimmt und verlangen eine kleine Anpassung an das Röstprofil, sortenreine Kaffees sind insbesondere für Alternativen bestimmt.

Welcher Zeitraum nach dem Rösten ist die ideale Zeit für die Zubereitung des Kaffees?
Bei Espresso haben wir eine Zeit von 6 Tagen ausprobiert, in denen der Kaffee an Körper und gesamter Intensität gewinnt, im Falle von Alternativen kann dieser gleich zubereitet werden.

Senden Sie den Kaffee auch ins Ausland? Ist es möglich, den Lieferpreis irgendwie zu regeln (Zahlung durch Überweisung usw.)?
Ja, gemäß der gültigen Preisliste der Versanddienste DPD oder PPL bzw. der Tschechischen Post senden wir auch ins Ausland. In diesem Fall muss eine E-Mail mit der Bestellung an 
objednavky@coffeesource.eu gesandt werden.

Verkaufen Sie auch Instantkaffee?
Nein, das ist nicht in Einklang mit unseren Vorstellungen bezüglich des resultierenden Geschmacks. Auch der industrielle Anhauch ihrer Produktion und ihre Ablaufzeit erwecken kein großes Vertrauen in uns.  

Wie lange bleibt der Kaffee frisch?

Dieser Punkt ist wohl für eine längere Diskussion geeignet, aber allgemein halten wir Kaffee etwa 99 Tage nach dem Rösten für frisch. Kaffee hat im Laufe seines „Lebens“ zuerst einen progressiven Charakter, der seinen Höhepunkt 30 Tage nach dem Rösten erreicht.

Gibt es einen Unterschied zwischen dem Mahlen für unterschiedliche Kaffeezubereitungen?
Ja, und zwar einen gewaltigen, das ist das Alfa und Omega aller Zubereitungsarten! Eine auch nur geringe Abweichung vom idealen Mahlgrad bedeutet eine Entwertung des Getränks. 

Was bedeutet Direct Trade
Direct Trade bedeutet Einkauf von Rohkaffee, der die fairsten Elemente in der Handelskette Verkäufer – Käufer ohne Mittelmänner aufweist, die konkrete Markt-Situation reflektierend. Im Falle einer hochwertigen Ernte steigt der Preis, da es mehr Interessenten gibt. Der konkrete Produzent (Kaffeebauer) verdient deutlich mehr, wenn er nicht Teil unterschiedlicher Organisationen mit einem Marketing-Beigeschmack der Wohltätigkeit ist, an die er aber ohne Rücksicht auf Qualität oder Größe der Ernte liefern muss. Im Falle einer hochwertigen Ernte erhält er dann genau den gleichen Preis wie im Falle einer durchschnittlichen Ernte, was nicht wirklich fair ist.

Wie ist es möglich, zu Hause Kaffee zuzubereiten, ohne dass ich einen Kaffeeautomaten kaufen muss?

Es gibt wunderbare alternative Zubereitungsarten, die keine großen Investitionen verlangen und deren Resultate Sie mehr ansprechen könnten als der übliche Espresso (z.B. Drip, Aeropress, Perkolator, Chemex, French Press). 


Ist es wichtig, gefiltertes Wasser für den Kaffeeautomaten zu haben?
Ja, und zwar sowohl aus Geschmacksgründen als auch aufgrund der Wartung - insbesondere bei Espressomaschinen. Es genügt sich bewusst zu machen, dass das resultierende Getränk zu 98 % aus Wasser besteht! Daher ist die Wasserqualität für die Kaffeezubereitung grundlegend!   

Wie und wie oft soll ich meinen Kaffeeautomaten reinigen?
Bei Espresso empfehlen wir die tägliche Reinigung von Kaffeeablagerungen (Reinigungsmittel) und die monatliche Reinigung von Mineralien, die im Wasser enthalten sind (Entkalker), im Falle der Alternativen - no comment.

Warum gibt es meinen Lieblingskaffee nicht mehr?
Das ist einfach: Die Menge guten Kaffees ist begrenzt. Es kann passieren, dass der Kaffee ausgeht, und wir auf die neue Ernte warten müssen. Die neue Ernte kann jedoch anders schmecken, oder es kann passieren, dass es aufgrund einer Missernte oder einer Naturkatastrophe (siehe Haiti) gar nicht gelingt, die neue Ernte zu kaufen.